• Verfügbarkeit prüfen

    Für jeden der hauptsächlich mit dem Mobilfunktelefon telefoniert und zu Hause

  • Sie haben Fragen an uns?

Breitbandausbau in Nordhessen

In der Region Nordhessen mit den fünf Landkreisen Hersfeld-RotenburgWerra-MeißnerSchwalm-EderWaldeck-Frankenberg und Kassel wird mittel- bis langfristig eine Breitbandversorgung sowohl der Privathaushalte als auch insbesondere der Gewerbebetriebe auf Basis eines Hochgeschwindigkeitsnetzes genauso essentiell sein wie heute bereits andere unabdingbare Infrastrukturen (vgl. Wasser-/Strom- und Straßennetze).Ein leistungsfähiges Hochgeschwindigkeitsnetz für die Telekommunikation wird daher eine wesentliche Voraussetzung für das weitere Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit der hier ansässigen Unternehmen sein, ebenso wie ein wichtiger Standortfaktor für Familien. Insofern besteht ein deutlicher Handlungsdruck, um die hierfür notwendigen Infrastrukturen zu realisieren.

 

Weitere Informationen sowie Fragen und Antworten zur Breitband Nordhessen finden Sie direkt unter www.breitband-nordhessen.de.

Informationen zum Breitbandausbau im Kasseler Stadtgebiet finden Sie unter www.kassel-wird-schneller.de.

 

Wie wird ein Glasfasernetz verlegt?

Glasfasern werden in Deutschland in der Regel unterirdisch verlegt. Hierbei unterscheidet man zwischen direkten erdverlegbaren Kabeln und Kabeln, die in sogenannte Leerrohre eingebracht werden.

Wie die Kabel verlegt werden, sehen Sie hier:


up: Unternehmenprev: Zahlen Daten Faktennext: Aktuelles/PR